Site Overlay

“PunkHock”: Spitfire Stevens und Demolition Girls im Knust [Blog]

Mit einem Knall ging’s los mit unserem ersten BACK ON STAGE Livestream und zwar im Knust auf St. Pauli mit “PunkHock” von Spitfire Stevens und Demolition Girls! Wer hätte gedacht, dass ein Punkrock-Sitzkonzert so dermassen abgeht – und zwar alles komplett coronakonform!

Dank diverser Gags wie Luftballons, Neonstäbe und Luftschlangen, die Demolition Girls anfangs an den Tischen verteilten, ging es im Publikum zu wie am Silvesterabend. Es wurde geschunkelt, gegröhlt, gewavedanced und natürlich gab’s jede Menge Headbanging – Hammer Stimmung!

Fotos: Sophie Dobschall

Die Band brachte neben ihren eigenen Fransenpunk-Rock’n’Roll-Hits das Knust mit absoluten Knallersongs von Gluecifer, den Hellacopters und zum Schluss auch noch mit „Are you ready for some darkness“ von Turbonegro zum Kochen. Das dürfte unter anderem auch an der unglaublich bluesigen und voluminösen Stimme von Sängerin Babro liegen – ein absoluter Wiedererkennungswert, den es in der Szene so zuletzt wohl höchstens bei Lisa Kekaula von den Bellrays gab.

Als Spitfire Stevens die Bühne betraten, ihre unglaublich deprimierenden Songs schmetterten und selbst die Solo-Gitarre zu weinen schien, war schnell klar – das ist eine Spitpunkband in Höchstform. Sänger Luke verbreitete seine Texte mit seiner wunderbar tiefen und rauchigen Stimme, die während dem Set durch tatsächliches Live-Rauchen auf der Bühne in Form geölt wurde. Bei der Punk-Hymne „Bubble Life“, der erste Track der letzten EP „II“, wurde dann im Publikum tatsächlich eine Seifenblasenmaschine aktiviert und damit fröhlich durch die Gegend geballert, während die sitzende Menge sich selbst und die Band gleichermaßen mit Gesang feierte. Publikum und Crew waren sich einig, dass dieser emotionale Livegig der beste war, den Luke und die Band jemals hingelegt haben. Allergrößten Respekt!

Zum Mitschnitt des Konzerts bei YouTube >>>

Ein riesengroßer Dank an alle, die uns, das Knust und die Bands mittels der virtuellen Getränkebar unterstützt haben! Dank euch können wir euch mehr Bands hautnah zeigen, die ihr liebt und die Clubkultur feiern – Corona kann uns dabei mal!

Vielen Dank an Olli für den absolut knackigen Sound und auch das Bühnenlicht war top! Ebenfalls bedanken wir uns beim Knust, Punkrock Hamburg, Spitfire Stevens und Demolition Girls – das war ‘ne saubere Sache!

Wir freuen uns auf die nächste BACK ON STAGE Show im Molotow mit The Movement am 10. Oktober!


Dir gefällt, was wir machen und du möchtest uns unterstützen?

Sicherlich kannst Du dir vorstellen, dass die Produktion unserer Streams nicht kostenfrei möglich ist. Wir freuen uns daher sehr über jede noch so kleine finanzielle Beteiligung. Gib uns z.B. via Paypal ein Bier aus. Danke für deinen Support!

Sophie Dobschall

Über Sophie Dobschall

My name is Sophie and I am a bilingual content creator that’s happiest when interviewing musicians, shooting live shows, photographing artists, or editing videos. I also have experience working as a video journalist for local news programmes and broadcast TV in Hamburg, and have worked for a diverse client roster as part of the video production team at a social media agency in London. I like to create trusting relationships with the people I’m working with, and a relaxed attitude and humor is a big part of that, while making sure I deliver my best work possible.

Sophie Dobschall

Author: Sophie Dobschall

My name is Sophie and I am a bilingual content creator that’s happiest when interviewing musicians, shooting live shows, photographing artists, or editing videos. I also have experience working as a video journalist for local news programmes and broadcast TV in Hamburg, and have worked for a diverse client roster as part of the video production team at a social media agency in London. I like to create trusting relationships with the people I’m working with, and a relaxed attitude and humor is a big part of that, while making sure I deliver my best work possible.